Aktuelles

RALF KNOBLAUCH
Holzobjekte und mehr

Aktuelles

Urlaubssegen

Ich wünsche allen Freunden und Bekannten erholsame Urlaubstage!

DSCN3948_Small

Nun lass den hektischen Alltag, die zermürbenden Sorgen zurück, das Leben ist mehr.

Geh fort, deine Freiheit zu finden, schau in den Sonnenhimmel, steig aus und gesunde.

Biete dem Wind deine Stirn, der gleißenden Gischt des Meeres.

Lass dir den Regen schmecken, der die reifenden Felder tränkt.

Spüre das Gras mit den Füßen, das warme Bett des Sandes, atme den würzigen Duft der Erde, Wasser, Kieselstein und Wolke.

Schau, wie die Sonne im Meer versinkt und dein Herz erwärmt.

Tauch ein in die Stille des Sternenhimmels.

Ich wünsche dir gastfreundliche, herzliche,

offene Menschen, gute Gespräche mit Freunden

und eine Kerze, die lange brennt.

Nimm dir Zeit zu lesen, zu lachen, zu lieben,

bis dein Horizont den Himmel berührt und deine Seele zu träumen beginnt.

Gott wird da sein, wenn du zur Ruhe kommst,

dich zu finden.

Er soll dich behüten mit seinem starken, gütigen Segen.

Und dann komm heil zurück, dass wir uns wieder sehen und leben.

Amen.

Pastorin Kirsten Schmidt-Soltau

Vater Kind zelten 2012

Vater Kind zelten 2012
P1140909_Small
Das Vater Kind zelten finden im kommenden Jahr vom 1. - 3. Juni statt. Wer sich schon einmal einen Eindruck von dem neuen Zeltplatz verschaffen möchte, findet ihn hier.
Eine Einladung erfolgt wie immer frühzeitig!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Naturdenkmal wird zum Altar

Naturdenkmal wird zum Altar

Neuer_Altar_Small

Gemündener Münster (Klaus Simon)

 

Der Künstler Klaus Simon schafft für die altkatholische Namen-Jesu-Kirche in Bonn einen Altar aus der „Dicken Eiche“, Bonn bekanntester Baum. Dazu wird aus dem im letzten Jahr unter der Last von Eis und Schnee gefallenen Baum ein 1,50 Meter langes Stück herausgetrennt. Der Künstler wird den Holzklotz vor Ort im Kottenforst zu einem Altar gestalten.

 

 

 

 

Mieter in Not

 

Mieter in Not

Kniglich_009_Small

(Bonn-Tannenbusch)

Wenn Wohnen fast unmöglich wird

Für die Bewohner im Wohnblock Chemnitzer Weg in Bonn-Neutannenbusch ist die Welt nicht mehr in Ordnung. Immer wieder fällt bei ihnen die Warmwasserversorgung aus – und das gleich wochenlang. Zudem türmt sich draußen der Müll, einige Mieter haben die Wohnung voller Schimmel, bei anderen funktioniert die Heizung nicht und die Gemeinschaftstiefgaragen samt Keller befinden sich in verwahrlostem Zustand. Fast 30 Jahre leben einige Bewohner schon im selben Stadtteil – „aber so etwas haben wir noch nicht erlebt“, lautet der häufig geäußerte Kommentar der verzweifelten Menschen.

Ein Team von MIGRA-Film unter der Leitung von Herrn Peter Schran hat unter anderem mich bei meiner caritativen Arbeit im Stadtteil Tannenbusch begleitet. Der Film ist jetzt in der Sendung "tag 7" im WDR Fernsehen gesendet worden (26.06.2011, 16.30 Uhr; Wiederholung am 02.07.2011, 9.30 Uhr).

Den Filmbeitrag kann man sich auch hier ansehen: Mieter in Not

 

Ginkgo (Ernst Moritz Arndt Gymnasium)

Heute wurde am EMA (Ernst Moritz Arndt Gymnasium) in  Bonn auf dem Schulhof ein Ginkgobaum gefällt. Die Firma ORTSIEFER hat uns freundlicherweise einige größere Stücke des Stammholzes überlassen.

Kniglich_010_Small

{phocadownload view=file|id=23|text=Ginkgo|target=b}

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Extraschicht 2011

ExtraSchicht bleibt Kult

8722d5ddde


„Licht an“ für die ExtraSchicht 2011: Auch im Jahr „eins“ nach RUHR.2010 lebt der Gedanke der Kulturhauptstadt weiter. Bei der ExtraSchicht am 9. Juli zeigt sich die Metropole Ruhr erneut als starke Einheit und lässt die Industriekultur im Glanz der Nacht erstrahlen. Über 200 Events an 47 Spielorten in 22 Städten laden zu einem Programm vor monumentalen Kulissen ein. In der Nacht bilden die vom VRR eigens eingerichteten Shuttle-Buslinien ein dichtes Netz und bringen die Kulturbegeisterten zu den verschiedenen Spielorten – und das von 18 bis 2 Uhr morgens. ExtraSchichtler erleben eine Metropole in Bewegung – und sind mittendrin in dem faszinierendsten Kulturfest der Region: zwischen Förderturm und Klaviermarathon, Mountainbike-Stuntshow und Industriemuseum.

Nähere Infos gibt es hier: Extraschicht

Ulmensterben

Dem großen Ulmensterben (Ulmensplintkäfer) ist eine weitere Ulme zum Opfer gefallen.  Der freundliche Besitzer aus Bonn-Buschdorf hat uns den Baum dankenswerterweise zur Verfügung gestellt:

Berlinwochenende_001_SmallBerlinwochenende_004_Small

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorankündigung: "Ora et labora. Bildhauen im Pfarrgarten"

"Ora et labora. Bildhauen im Pfarrgarten" September 2011

Entstehungsprozesse_155_Small

(Thomas Theisen)

Der nächste Workshop "Ora et labora. Bildhauen im Pfarrgarten" findet vom 23. - 25 September 2011 statt. Ein Flyer zu der Veranstaltung erscheint Mitte Juni.

{phocadownload view=file|id=21|text=Anmeldung Ora et labora September 2011|target=b}

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ora et labora. Bildhauen im Pfarrgarten

Ora et labora. Bildhauen im Pfarrgarten 13. - 15.05.2011


Vom 13. - 15. Mai verwandelt sich der Pfarrgarten von St. Laurentius wieder in ein großes Atelier.

In dieser Woche entscheiden sich die TeilnehmerInnen für ein Holzstück, das sie später bearbeiten wollen.

Entstehungsprozesse_007_Small

Entstehungsprozesse_015_Small

Wir beenden das "Atelier im Pfarrgarten" am Sonntagnachmittag, dem 15. Mai 2011 mit einer "Finisage", zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind!

Magische Orte

MAGISCHE ORTE

310px-Gasometer_Oberhausen2_Small

(Bildquelle: Wikipedia)

Hier ein neuer Ausstellungshinweis. Im Gasometer Oberhausen befindet sich noch bis zum 30. Dezember 2011 die Ausstellung MAGISCHE ORTE.

Die Ausstellung ist  eine faszinierende Weltreise zu den beeindruckensten  Kultstätten der Natur- und Menschheitsentwicklung.

Weitere Infos gibt es hier. MAGISCHE ORTE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder-Galerie

Entstehungsprozesse

Ringe
Image Detail

Aktuelle Skulpturen

Dialog (Eibe)
Image Detail

QR-Code

QR Code ralfknoblauch.de

Zitatbild

Social Media

Tagesevangelium

Kontakt

Ralf Knoblauch
Diakon

Roncallistr. 27
53123 Bonn-Lessenich

  +49 (0)228 7483014

  mail (at) ralfknoblauch.de